Heim Wir Pool Technik Neulich in Kontakt


English

Pascal Capitolin

 


Philipp


LEBENSLAUF


Geburtsjahr: 1967

Geburtsort: Paris


1994-1995 Ausbildung für Fernsehtechnik: Kameraassistenz; Tontechnik ; Übertragungswagen bei NOVO FILM -D- Hannover / und bei MOBIL TV-D- Hamburg


2003-2005 Bachelor of Arts im Fach Politik und Organisation


2010 Peace Consultant Diplom

durch die Akademie für Konflikttransformation


Seit 2010 Hat Pascal Capitolin als Autor, Dokumentationen und einen Spielfilm realisiert.


seit 1996 selbständiger Tontechniker für Deutsche und Ausländische Kino und Fernsehdokumentarfilme und Fiktion






ZUR PERSON


Spezielles:                             

Umfangreiche eigene Set Aufnahme Geräte und Mikrophone, Sound Design und tonschnitt auf Pro Tools HD


Arbeitsschwerpunkte:                             

Musik Dokumentationen, Afrikafilme, Geschichtsfilme, Kulinarische Serien, Kinodokumentation, Spielfilme, Werbung, Tv Serie...


Fremdsprachen:                     
Deutsch, Französisch. Englisch, Italienisch







FILMOGRAFIE (Auswahl)


„Havari“,
96 min., Dokumentarfilm, 2016, Regie: Philip Scheffner, Pong GmbH


„And Ek Kes“,
94 min., Dokumentarfilm, 2016, Regie: Philip Scheffner, Pong GmbH


„Tanz mit dem Schatten – Square Carte blanche für Doris Dörrie “,
26 min., Arte, 2016, Regie: Doris Dörrie, Arte


„Mali Blues“,
96 min., Kino Dokumentation, 2015, Regie: Lutz Gregor, Gebrüder Beetz


„Revision“,
106 min., 2013, Regie: Philip Scheffner, Pong


„Drama Consult“,
102 min., 2012, Regie: Dorothee Wenner, Pong 2012


„Die Anwaelte - EIine Deutsche Geschichte“,
92 min., 2011, Regie: Birgit Schulz, Bildersturm Prokuktion


„The Look-A portrait of Charlotte Rampling“,
2010, Regie: Angelina Maccarone, Festival de cannes 2011


„Kinshasa Symphonie“,
2010, Regie: Claus Wischmann/Martin Baer, Sounding Images


„Day of the Sparrow“,
102 min., 2010, Regie: Philip Scheffner, Pong 2010


„Sarah et les Marmitons“,
10 x 43 min., ARTE, 2009, Regie: Enrique Sánchez Lansch, zero one film


„Hotel Sahara“,
90 min., Arte, 2008, Regie: Bettina Haasen


„Peace Mission “,
52 min., Arte, 2008/2007, Regie: Dorothee Wenner, Nigerian Film industry NOLLYWOOD


„Vom Schaukeln der Dinge“,
80 min., 2007, Regie: Beatrix Schwem


„Trip to Asia-The Berlin Philharmonic Orchestra on its Tour in Asia“,
60 min., BBC/Arte, 2006, Regie: Thomas Grube, Boomtown Media


„Jailbirds“,
85 min., Arte, 2005, Regie: Andrei Schwarz


„James Dean-Der Mythos“,
74 min., 2005, Regie: Andre Schäfer


„Star Bizz“,
85 min., ZDF/ARTE, 2005, Regie: Merle Kroeger/Dorothee Wenner


„Serge Diaghilev et les Ballets Russes“,
60 min., WDR/ARTE, 2005, Regie: Andre Schäfer/Eva Gerberding


„Rhythm is it!“,
110 min., 2005, Regie: Henrike Sanchez /Thomas Grube


„Victoria Mulova“,
60 min., Arte, 2004, Regie: Claudia Wilke


„Zwischen den Welten - Ein Imam in Deutschland“,
30 min., ZDF, 2003, Regie: Andrea Schramm/J. Matthes


„Die Kinder sind Tod“,
85 min., BR/WDR, 2003, Regie: Aelrun Goette


„Anam“,
2002, ZDF/Arte Regie: Buket Alakus, Wüste Film


„Donau Musik“,
65 min., SWR/3SAT, 2001, Video experimental Film by Peider Defilla, Germany Music-Video Opera


„Jupiter letzte Fahrt“,
90 min., ZDF/Arte, 2001, Regie: Manfred Waffender, Pong 2010


„Geschichten aus dem Lepratal“,
90 min., ARTE, 2001, Regie: Andrei Schwarz, Berlin film festival


„Legacy of a Prophet“,
PBS USA, 2001, Regie: Omar Al-Qattan


„Gnadenlos“,
90 min., BR/Arte, 2001, Regie: Andrea Schramm


„The Bach Cantata Pilgramage-A Tour with Sir John Elliot Gardner“,
60 min., BBC/3SAT, 2000, Regie: Manfred Waffender


„Eine Reise in der Nacht“,
60 min., Arte, 2000, Experimental film by Manfred Waffender


„Mokow Art Trio“,
60 min., 2000, Arte, Regie: Manfred Waffender, Wüste Film


„Flucht in den Dschungel“,
80 min., BR, 1999, Regie: Michael Junker , Germany Music-Video Opera


„Toshinori Kondo - The Man who drunk a cow“,
60 min., 1998, Music Essay Film by Thomas Stiller


„Heartbeat of the Continents“,
70 min., ZDF/ARTE, 1998, Regie: Manfred Waffender