Heim Wir Pool Technik Neulich in Kontakt


English

ENNO GRABENHORST

 


Philipp


LEBENSLAUF


Geburtsjahr: 1971

Geburtsort: Kulmbach

Abschluss: 1991 Abitur

1993-1995 Ausbildung zum Fotolaborant, Abschluss Gesellenprüfung

1996-1997: Praktikum als EB-Assistent bei Wochenmarkt (SFB) & Filmhelfer (BR)

1997-1999: Staatliche Fachschule für Optik & Fototechnik Berlin (SFOF), Abschluss Staatlich geprüfter Kameraassistent

1999-2001: drehender Kameraassistent beim WDR Köln

seit 2001 1. Kameraassistent bei Spielfilm, Doku, Serie & Werbung

seit 2002 Steadicam Focus-Puller, Kamera-Operator (AÜ, SNG)






ZUR PERSON


Fremdsprachen:                     
Englisch, Spanisch

Auslandserfahrung:               
Europa, Afrika, Asien, Südamerika







FILMOGRAFIE


DOKUMENTAR


„fair gehandelt - unterwegs mit Hannes Jaenicke“,
5 x 30 min., telekult / Arte, 2014, Regie: Sibylle Smolka


„Historische Flugrouten – JU52“,
3 x 50 min., Dokfilm / ServusTV / MDR, 2013, Regie: Markus Kuballa


„Queens of Pop“,
5 x 30 min., SMP / arte, 2011, Regie: J.A.Ntivyhabwa


„The Big Eden“,
Rohfilm, 2009, Regie: Peter Dörfler


„Dolpo Tulku - Heimkehr in den Himalaya“,
108 min., MC Media, 2008, Regie: Martin Hoffmann


„Achterbahn“,
89 min., Rohfilm, 2008, Regie: Peter Dörfler


REPORTAGE


„Sie bringen den Tod – Sterbehilfe in Deutschland“,
90 min., ARD, 2012, Regie: Uli Neumann


„Ein Friedhof voller Leben“,
45 min., ARTE, 2012, Regie: Antje Christ, Christ Media


„Kinder der Glücklichen - Nomaden im Iran“,
45 min., ARTE, 2011, Regie: Dorothe Dörholt, Christ Media


„Hauptgewinn Dubai“,
45 min., ARTE, 2011, Regie: Sibylle Smolka, telekult


„Mein orientalischer Märchenprinz“,
45 min., NDR, 2010, Regie: Sibylle Smolka, telekult


„Kampftrinken – Europas Jugend in Gefahr“,
45 min., NDR / ARTE, 2007, Regie: Eilika Meinert, telekult


„Menschen hautnah: Wenn Mutti säuft“,
45 min., WDR, 2005/2006, Regie: Ute Hilgefort


„Menschen hautnah: Schritte zur Macht“,
45 min., WDR, 2005, Regie: Enno Hungerland


„Menschen hautnah: Der Bundespräsident nimmt Abschied“,
45 min., WDR, 2004, Regie: Anne Linsel


„Zwischen Marx und Mainstream – TAZ wird 25“,
54 min., ARTE, 2003, Regie: E.Meinert/G.Enwaldt, T&Gfilms


„Die Spassfabrik“,
45 min., VOX, 2002, Regie: Jochen Rosenzweig, Imago


„Drei Jahre & ein Tag“,
50 min., SWR, 2001, Regie: Cathrin Mehlgarten, Limelight


SZENISCH


„2030 – Aufstand der Alten“,
3 x 45 min., ZDF, 2006, Regie: Jörg Lühdorff, ZieglerFilm


„Hänsel & Gretel“,
90 min., ZDF, 2005, Regie: Anne Wild, Kinderfilm


„Eine andere Liga“,
90 min., ZDF, 2004, Regie: Buket Alakus, Brave New Work / Wüste Film


„Aus der Tiefe des Raumes“,
90 min., ZDF, 2003, Regie: Gil Mehmert, Schlicht&Ergreifend


„Hierankl“,
84 min., BR/ARTE, 2002, Regie: Hans Steinbichler, Avista


„Anansi“,
79 min., BR, 2001, Regie: Fritz Baumann, Avista


IMAGE


Volkswagen, Mercedes, Nike, Vattenfall, Sparkasse, Ayondo, DHL

WERBUNG


„Bündnis90/Die Grünen “Bundestagswahl” “,
2 x 30 Sec, 2013, Regie: Peter Dörfler, Tony Peterson


„Nokia “Lumia 925”“,
2 x 30 Sec., 2013, Regie: David Masters, Jack Morton


„Görtz “GoodBye”“,
30 Sec., 2007, Regie: Bernhard Semmelrock, p3Film


„Leprahilfe Schweiz: Buruli Ulcer“,
2 x 40 Sec., 2005, Regie: Thom Pfister, WiseGuys


„Weight Watchers“,
3 x 30 Sec., 2003, Regie: Bella Halben, Soup-Film


MUSIK


„The Notwist“,
4 min., 2008, Regie: Kolja Raschke, Ostlicht


„Makale feat. Black Tiger“,
3,5 min., 2006, Regie: Chris Niemeyer, Plan B Film


„Jemayli“,
3,5 min., 2005, Regie: Jyri Pasanen, Wise Guys


SHOW


Goldene Kamera, Quizduell, Voice of Germany, TV total: Wok WM